Autismus bei Babys und Kleinkindern

Im ersten Lebensjahr:

  • Blickkontakt ist selten oder fehlt völlig.
  • Lehnt Körperkontakt wie Schmusen und Streicheln ab. Kind interessiert sich nicht für gemeinsame Spiele wie «Gugus-dada» oder «Hoppe-Reiter».
  • Kind reagiert nicht auf seinen Namen.

Im zweiten Lebensjahr:

  • Sprache entwickelt sich nicht mehr weiter. Verlust des Wortschatzes.
  • Kind ist nicht interessiert am gemeinsamen Betrachten von Dingen und Bildern.
  • Kind interessiert sich nicht für Umgebung. Zeigt nicht auf Objekte (Ausnahme: Es will sie haben).
  • Kind ahmt Alltagshandlungen nicht nach, zum Beispiel Telefonieren oder Putzen.

Nach dem zweiten Lebensjahr:

  • Kind hat wenig Interesse an anderen Kindern.
  • Seine Sprache fehlt oder ist auffällig.
  • Kind setzt keine Sprache ein, um sich mit anderen zu verständigen.
  • Kind interessiert sich nur für wenige Dinge.
  • Kind wiederholt sich in stereotypen Abläufen. Es hat wenig Interesse an Bilderbüchern oder Geschichten.
  • Kind ist fasziniert von sich drehenden Gegenständen.
  • Auffällige Hand- und Körperbewegungen.